20.08.2006

Nachrichtenarchiv 21.08.2006 00:00 Köln: Ehrung für Initiator der "Stolpersteine"

Der Künstler Gunter Demnig, Initiator der "Stolpersteine", ist am Sonntag zum "alternativen Ehrenbürger" von Köln ernannt worden. Demnig habe sich ohne finanzielle Ressourcen auf besondere Weise für das Kölner Allgemeinwohl engagiert - so lautete die Begründung des Bürgerkomitees "Alternative Kölner Ehrenbürgerschaft". Die Stolpersteine sind kleine Messingplatten, die an Opfer der Nationalsozialisten erinnern sollen. Sie werden vor Gebäuden, in denen die Menschen gelebt oder gearbeitet haben, ins Pflaster eingefügt. Demnig hat das Projekt 1997 ins Leben gerufen. Mittlerweile gibt es in Deutschland mehr als 7.500 Stolpersteine an 130 Orten.