20.08.2006

Nachrichtenarchiv 21.08.2006 00:00 Bundestagsvizepräsident Klose fordert kinderfreundliche Gesellschaft

Bundestagsvizepräsident Hans-Ulrich Klose hat sich für eine kinderfreundliche Gesellschaft ausgesprochen. Eine Gesellschaft, in der immer weniger Menschen geboren würden, müsse alles tun, um diese wenigen Kinder optimal zu versorgen. Das sagte Klose gestern Abend in der Bonner Kreuzkirche in der Auslegung des Jesuswortes "Lasset die Kinder zu mir kommen". Trotz Geburtenrückgangs dürften daher Stellen bei Jugendämtern oder Bildungsaufgaben nicht gestrichen werden, forderte der SPD-Politiker. In der Bonner Kreuzkirche werden im Rahmen der Reihe "Kanzelreden" regelmäßig Prominente gebeten, einen selbst gewählten Bibeltext auszulegen.