19.08.2006

Nachrichtenarchiv 20.08.2006 00:00 Heilig-Land-Verein: Keine Schäden an Einrichtungen durch Raketen

Der wochenlange Raketenbeschuss Nordisraels hat in den sozialen Einrichtungen und Gästehäusern des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande keine Schäden hinterlassen. Die Mitarbeiter seien unversehrt geblieben, teilte das Generalsekretariat in Köln mit . In der Reichweite des Beschusses hätte sowohl das Pilgerhaus des Vereins am See Genezareth als auch das Behindertendorf Kfar Tikva in der Nähe von Haifa gelegen. Dessen 200 Bewohner hatten die Mitarbeiter komplett in eine Jerusalemer Einrichtung evakuiert. Der Verein zeigte sich zuversichtlich, dass im Herbst - der Hauptsaison für Pilger- und Touristenreisen - wieder mit Heilig-Land-Reisen zu rechnen sei.