14.08.2006

Nachrichtenarchiv 15.08.2006 00:00 Diakonie Katastrophenhilfe: Auf Einhaltung der Waffenruhe drängen!

Die Diakonie Katastrophenhilfe hat die Bundesregierung aufgefordert, auf die Einhaltung der Waffenruhe im Nahen Osten zu drängen. Die Direktorin der Hilfsorganisation, Füllkrug-Weitzel, sagte in Stuttgart, die Völkergemeinschaft müsse sicherstellen, dass alle Kriegsparteien endlich ihren Verpflichtungen gemäß den internationalen humanitären Konventionen gerecht werden. Über eine Million Menschen seien seit Beginn des Krieges vor fünf Wochen im Libanon auf der Flucht. Über 1.000 libanesische Zivilisten seien in dem Konflikt gestorben, über 120 Israelis seien ums Leben gekommen