11.08.2006

Nachrichtenarchiv 12.08.2006 00:00 Türkei-Experte: Muslime müssen aktiv Gewalt ächten

Nach den gestern vereitelten Anschlägen hat der Türkei-Experte Faruk Sen die Muslime in Europa aufgefordert, sich aktiv gegen politisch motivierte Gewalt zu wenden. Es gebe eine "Verantwortung der muslimischen Gemeinschaft, aktiv die Ächtung von Gewalt zu betreiben". Eine Distanzierung von gewaltbereiten Gruppen reiche allein nicht aus, sagte der Direktor des Zentrums für Türkeistudien in Essen. Die muslimische Gemeinschaft müsse die Legitimationsmuster islamischer Fundamentalisten "mit aller Macht als unislamisch brandmarken".  Auf diese Weise könne sie möglichen Gewalttätern "die Legitimität entziehen", so Sen weiter.