09.08.2006

Nachrichtenarchiv 10.08.2006 00:00 medico international fordert sofortigen Waffenstillstand im Südlibanon

Die Hilfsorganisation medico international hat einen sofortigen Waffenstillstand im Südlibanon gefordert. Jeder weitere Kriegstag könne die libanesische Zivilbevölkerung radikalsieren und polarisieren. Der Nahost-Koordinator Glasenapp äußerte zugleich Verständnis für die geringe Spendenbereitschaft der Deutschen für die Menschen im Südlibanon. Die Bundesbürger hätten das Gefühl, dass es um eine dramatische politische Krise gehe, die mit Spenden nicht zu lösen sei. medico international unterstützt lokale Gesundheitsorganisationen im Libanon, in Israel und den Palästinensergebieten.