08.08.2006

Nachrichtenarchiv 09.08.2006 00:00 Kirchen-Appell: "Unnachgiebigkeit in Nahost beenden!"

In einem gemeinsamen Appell haben christliche Kirchen ein Ende der Gewalt im Libanon, Nordisrael und in den Palästinensergebieten gefordert. Weder der Terror durch Katjuscha-Raketen noch die Zerstörung von libanesischen Häusern, Schulen und Dörfern könnten zu einem dauerhaften Frieden für die Region führen - so der Weltkirchenrat (ÖRK), der Lutherische Weltbund (LWF) und die Allianz Reformierter Kirchen (WARC) in einer in Genf veröffentlichten Erklärung. Die derzeitige Unnachgiebigkeit beider Seiten bezüglich der Vorbedingungen eines Waffenstillstands müsse enden. Auch die Hamas in den Palästinensergebieten müsse zu einer Verständigung beitragen.