05.08.2006

Nachrichtenarchiv 06.08.2006 00:00 Polen: Topagent war auf Solidarnosc und Kirche angesetzt

Ein bislang unbekannter Top-Agent hat in den 1980-er Jahren in Polen offenbar Kirche und Solidarnosc-Gewerkschaft für den kommunistischen Geheimdienst SB ausspioniert. Der Informant namens "Delegat" soll nach Medienberichten unmittelbaren Zugang zum Primas und weiteren Spitzenrepräsentanten der katholischen Kirche sowie zu Arbeiterführer Walesa gehabt haben.  Dem Informanten kamen Journalisten durch einen Geheimdienstbericht auf die Spur. Dieser schilderte schon wenige Tage nach einem Besuch von Vertretern der Gewerkschaft Solidarnosc im Vatikan im Jahre 1981 detailliert über die Gespräche in Rom.