05.08.2006

Nachrichtenarchiv 06.08.2006 00:00 Massive Kritik an CDU-Plänen zur Familienhaftung bei Hartz IV

Der CDU-Vorschlag zur Familienhaftung bei Hartz IV stößt auf heftigen Widerstand. Der Chef der Jungsozialisten, Böhning, sagte der «Passauer Neuen Presse»: Es sei aberwitzig, wenn Kinder für ihre Eltern unabhängig davon aufkommen sollen, in welcher Beziehung sie zu ihnen stehen. Miriam Gruß, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, hält es für schäbig, Kinder und Familien als Vehikel zur Sanierung der staatlichen Sozialsysteme zu benutzen. CDU-Generalsekretär Pofalla hatte vorgeschlagen, dass erwachsene Kinder mit ausreichendem Einkommen künftig für ihre arbeitslosen Eltern zahlen sollten.