04.08.2006

Nachrichtenarchiv 05.08.2006 00:00 Kardinal Meisner: "WJT hat Katholiken selbstbewusster gemacht"

Ein Jahr nach dem Weltjugendtag in Köln hält Kardinal Joachim Meisner die Katholiken für selbstbewusster als früher. Das Großereignis mit Papst Benedikt XVI. habe das "katholische Selbst- und Siegesbewusstsein" wachsen lassen, sagte der Kölner Erzbischof dem domradio. Gott sei wieder zum Thema geworden. Meisner wörtlich: "Leute outen sich und sagen, ich bin ein katholischer Christ." Der Kardinal bezeichnete "katholische Minderwertigkeitskomplexe" als "die eigentlichen Sünden unserer Zeit". Der Weltjugendtag habe gerade den Älteren in dieser Hinsicht eine Lektion erteilt.