03.08.2006

Nachrichtenarchiv 04.08.2006 00:00 Bolivien: Morales wirbt für Landreform

Boliviens Präsident Morales hat das Parlament aufgerufen, seine geplante tief greifende Agrarreform zu unterstützen. Brachliegende Ländereien sollten enteignet werden, forderte er Medienberichten zufolge. Zugleich rief der Sozialist und erste indianische Präsident Boliviens eine "Revolution der Mechanisierung" in der Landwirtschaft aus. Entwicklungsminister Salvatierra verkündete unterdessen die Vergabe von mehr als 2.000 Landtiteln und 50 Traktoren aus Venezuela. Insgesamt sollen in den fünf Jahren 20 Millionen Hektar Land an Bauern, Genossenschaften und indianische Gemeinschaften verteilt werden.