30.07.2006

Nachrichtenarchiv 31.07.2006 00:00 Hongkongs Kardinal beklagt Repressalien gegen Katholiken

Der Hongkonger Erzbischof, Kardial Joseph Zen, hat den chinesischen Behörden vorgeworfen, Katholiken an der Teilnahme am Jugendtag in seiner Diözese zu hindern. Etwa 60 junge Gläubige seien von ihren Regionalregierungen davon abgehalten worden, nach Hongkong zu reisen, da die Veranstaltung als antichinesisch eingestuft worden sei. Das beklagte der Kardinal nach Angaben von Radio Vatikan. Mehrere Dutzend Jugendliche erreichten dennoch vom chinesischen Festland aus Hong Kong, um am Jugendtreffen der dortigen Diözese teilzunehmen.