28.07.2006

Nachrichtenarchiv 29.07.2006 00:00 WHO und Ärztekammer für Rauchverbot in Gaststätten

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat sich für ein Rauchverbot in deutschen Gaststätten ausgesprochen. Ein gesetzliches Verbot wäre richtig und notwendig, so ein Sprecher in der "Berliner Zeitung" . Besucher und Mitarbeiter von Restaurants müssten besser vor dem Passivrauchen geschützt werden. Die Bundesärztekammer betonte, mit einem Rauchverbot in Gaststätten könnten neue Kundenschichten erschlossen werden. Denn zwei Drittel der Erwachsenen seien mittlerweile Nichtraucher.