28.07.2006

Nachrichtenarchiv 29.07.2006 00:00 Indien: Vor Aushöhlung religiöser Minderheiten-Rechte gewarnt

Die "Nationale Kommission für Minderheiten" in Indien hat  vor einer Aushöhlung der Rechte religiöser Gruppen gewarnt. Das Recht auf freie Religionsausübung und auf das Werben für den eigenen Glauben seien unverzichtbarer Bestandteil des multireligiösen indischen Staates. Die Regierungen der Bundesstaaten dürften diese Basis des Zusammenlebens nicht unterminieren. Statt weiterer Verhärtung der Fronten müsse es einen landesweiten Dialog zur Überwindung der Differenzen geben. Hintergrund des Appells sind neue Gesetze in mehreren indischen Bundesstaaten. Diese sehen etwa eine stärkere staatliche Kontrolle bei Religionswechseln vor.