28.07.2006

Nachrichtenarchiv 29.07.2006 00:00 NRW: Auf 1000 Einwohner nur noch 8 Neugeborene

Immer mehr Paare in Nordrhein-Westfalen entscheiden sich gegen Kinder. Auf 1.000 Einwohner an Rhein und Ruhr kommen derzeit nur noch 8,6 Neugeborene, teilte das Düsseldorfer Familienministerium mit. Kinder würden zunehmend als Last und nicht als Bereicherung empfunden, kritisierte NRW-Familienminister Laschet (CDU). Vielfach falle die Entscheidung gegen Kinder aus, weil "Zukunftsängste und Unsicherheiten im Vordergrund" stünden. Es sei deshalb zentrale Aufgabe der Politik, die Rahmenbedingungen für Familien zu verbessern, so Laschet.