24.07.2006

Nachrichtenarchiv 25.07.2006 00:00 Bessere Bedingungen für humanitäre Hilfe nötig

Deutsche Hilfsorganisationen fordern weiter Korridore für die humanitäre Hilfe im Libanon. Die in der "Aktion Deutschland Hilft" zusammengeschlossenen Organisationen beklagten in Bonn, dass die diplomatischen Bemühungen im israelisch-libanesischen Konflikt ins Stocken geraten sind. Lebensmittel seien knapp und Medizinische Hilfsgüter könnten nur schwer verteilt werden, da Benzin Mangelware und Transportwege abgeschnitten seien. Nach UN-Angaben sind derzeit 800.000 Menschen vom aktuellen Nahost-Konflikt betroffen. Die "Aktion Deutschland Hilft" ist ein 2001 gegründetes Bündnis von zehn deutschen Hilfsorganisationen, die bei großen Katastrophen ihre Kräfte bündeln.