23.07.2006

Nachrichtenarchiv 24.07.2006 00:00 WTO-Gespräch zur Öffnung der Agrarmärkte gescheitert

Die Welthandelsgespräche sind offenbar vorerst gescheitert. Die wichtigsten Mitglieder der Welthandelsorganisation (WTO) hätten bei einem Krisentreffen keine Einigung im Streit um eine Öffnung der Agrarmärkte erzielen können, so EU-Handelskommissar Mandelson in Genf. Die Gespräche seien jetzt ausgesetzt. Der EU-Kommissar machte den Protektionismus der USA für das Scheitern verantwortlich. Es sei eine hervorragende Chance zur Stärkung der Weltwirtschaft vertan worden. Unterdessen hat der Wert des weltweiten Warenhandels im Jahr 2005 erstmals die Marke von zehn Billionen US-Dollar überschritten, ein Zuwachs von 13 Prozent. Deutschland war laut WTO 2005 Exportweltmeister