23.07.2006

Nachrichtenarchiv 24.07.2006 00:00 Papst: Kämpfe im Nahen Osten sofort beenden!

Papst Benedikt XVI. hat gefordert, die Kämpfe im Libanon sofort zu beenden. Zudem müssten die Konfliktparteien Hilfslieferungen für die von den Kämpfen betroffene Zivilbevölkerung ermöglichen. Das sagte der der Papst in seinem Urlaubsort im Aostatal. Benedikt äußerte sich tief besorgt über die Lage der Palästinenser, die in Flüchtlingsunterkünften lebten, sowie der Libanesen, die "ein weiteres Mal die Zerstörung ihres Landes erleben". - Für heute Nachmittag ist in der Leipziger Nikolaikirche ein Friedensgebet für den Nahen Osten geplant. Gestaltet wird es nach Angaben der evangelischen Kirche unter anderen von Pfarrer Christian Führer, Angehörigen der jüdisch-christlichen Arbeitsgemeinschaft sowie Friedensgruppen.