21.07.2006

Nachrichtenarchiv 22.07.2006 00:00 Steinmeier bricht zu Nahost-Reise auf

Angesichts der dramatischen Gewalteskalation im Libanon ist Außenminister Steinmeier am Morgen zu einer zweitägigen Reise in den Nahen Osten aufgebrochen. Vor seinem Abflug sagte Steinmeier, die Zahl der Opfer unter der Zivilbevölkerung und die humanitäre Lage seien "alarmierend". In Ägypten, Israel und den palästinenischen Autonomiegebieten will Steinmeier die Chancen einer Waffenruhe ausloten.