13.07.2006

Nachrichtenarchiv 14.07.2006 00:00 Kardinal Sodano: Papst befürchtet Ausweitung des Nahost-Konfliktes

Der Vatikan hat sowohl die Terrorattacken auf Israel als auch die israelische Militärschläge gegen den Libanon verurteilt. Das Selbstverteidigungsrecht eines Staates könne nicht rechtfertigen, internationale Rechtsnormen zu missachten. Dies gelte insbesondere mit Blick auf den Schutz der Zivilbevölkerung, betonte Kardinal-Staatssekretär Sodano. Der Heilige Stuhl beklage den Angriff auf die "freie und souveräne Nation" des Libanon. Der Papst verfolge mit besonderer Aufmerksamkeit die jüngsten dramatischen Vorfälle, die sich zu einem Konflikt mit internationalen Auswirkungen auszuweiten drohten, erklärte Sodano.