04.07.2006

Nachrichtenarchiv 05.07.2006 00:00 Hengsbach: Die Reichen klinken sich aus Gesundheitsreform aus

Der Sozialethiker Friedhelm Hengsbach kritisiert die Gesundheitsreform-Pläne der Regierung. Zwar sei es richtig, die Steuerzahler in die Finanzierung einzubeziehen und versicherungsfremde Leistungen durch Steuern zu finanzieren. Die Steuerbelastung müsste aber nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit erfolgen. Die Wohlhabenden und gesundheitlich Starken könnten sich infolge der Gesundheitsreform "weiterhin aus der Solidarität ausklinken", so Hengsbach heute in der "Frankfurter Rundschau".