04.07.2006

Nachrichtenarchiv 05.07.2006 00:00 Caritasverband lobt Altenbericht der Bundesregierung

Der Deutsche Caritasverband sieht in dem heute vom Bundeskabinett verabschiedeten 5. Altenbericht zahlreiche positive Aspekte. Geändert habe sich darin vor allem die Sichtweise des Alterns und des Alters - weg von Defiziten hin zu Möglichkeiten. Ebenso wie der Altenbericht kritisiert der Caritasverband, dass in Deutschland im europäischen Vergleich nur wenige Personen über 55 Jahre im Berufsleben sind. Der Diskriminierung älterer Arbeitnehmer und der dadurch vorprogrammierten Altersarmut müsse wirksam begegnet werden. Das sagte Generalsekretär Georg Cremer in Freiburg. Zudem sollten Fortbildung und Weiterqualifizierung im Sinne eines lebenslangen Lernens stärker gefördert werden.