02.07.2006

Nachrichtenarchiv 03.07.2006 00:00 Türken in der CDU wollen WM-Stimmung für Integration nutzen

Die Euphorie zur Fußball-Weltmeisterschaft wollen die Türken in der CDU für die Integration der in Deutschland lebenden Ausländer nutzen. Der Vorsitzende des deutsch-türkischen Forums in der CDU, Arslan, sagte in Düsseldorf, er hoffe auf eine Kampagne der Bundesregierung nach dem Ende der WM. Er plädierte unter anderem dafür, künftig an jedem deutschen Ortsschild die Nationalflagge abzubilden. Laut Arslan ist in der bisherigen Debatte zum Thema Integration der hier lebenden Ausländer "die emotionale Ebene" vernachlässigt worden.