29.06.2006

Nachrichtenarchiv 30.06.2006 00:00 FDP fordert mehr Schutz für Religionsfreiheit

Die FDP hat von der Bundesregierung weitere Anstrengungen zum weltweiten Schutz der Religionsfreiheit gefordert. Dazu legte sie einen entsprechenden Antrag vor. Demnach solle der Menschenrechtsbeauftrage der Bundesregierung, Nooke, die weltweite Entwicklung der Religionsfreiheit beobachten und eine Liste von Staaten erstellen, die dagegen verstoßen. Erneut sprachen sie sich dafür aus, interreligiöse Dialoge und Lehrstühle für islamische Theologie an deutschen Hochschulen zu fördern.