24.06.2006

Nachrichtenarchiv 25.06.2006 00:00 Bischof Huber: Gesellschaft ist der puren Eigensucht überdrüssig

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof  Huber, hat sich für eine stärkere Orientierung an Gottes Wort und an der Nächstenliebe ausgesprochen. Die Gesellschaft sei der «puren Eigensucht» überdrüssig und habe genug von einer Kommerzialisierung, die vor der Seele des Menschen nicht Halt mache. Die Gesellschaft warte auf Menschen, die das Heilige heilig halten. Huber predigte im hessischen Butzbach bei einem Gottesdienst des Johanniterordens, zu dessen Ehrenmitglied er ernannt wurde.