21.06.2006

Nachrichtenarchiv 22.06.2006 00:00 "Ärzte ohne Grenzen" warnt vor Lungenpest im Kongo

"Ärzte ohne Grenzen" warnt vor einer Ausbreitung der Lungenpest in der Demokratischen Republik Kongo. Mediziner hätten bislang rund 150 Krankheitsfälle registriert, heißt es. 20 Menschen seien bereits gestorben. "Ärzte ohne Grenzen" fordert die Weltgesundheitsorganisation und das kongolesische Gesundheitsministerium auf, die Versorgung der Patienten aktiv zu unterstützen. Sonst könne die Epidemie bald außer Kontrolle geraten.