18.06.2006

Nachrichtenarchiv 19.06.2006 00:00 Erzbischof Schick: Ehegattensplitting nicht abschaffen

Der Bamberger Erzbischof Schick hat sich gegen die Abschaffung des Ehegattensplittings ausgesprochen. Eine Reform des Splittings könne wohl nach bald 50 Jahren nötig sein, eine Streichung sei fatal. Statt dessen fordert Schick eine stärkere Berücksichtigung der Kinder beim Ehegattensplitting. Die Veränderungen in der Gesetzgebung der letzten Jahre hätten die Ehe immer mehr aus allen Bereichen des Rechtes verdrängt. Der Zusammenhang zwischen Ehe und Familie, wie das Grundgesetz ihn umschreibe, sei fortschreitend aufgegeben worden, kritisierte der Erzbischof.