18.06.2006

Nachrichtenarchiv 19.06.2006 00:00 Präses Buß kritisiert schnöseligen Umgang mit Religiosität

Der Präses der westfälischen Evangelischen Kirche, Alfred Buß, kritisiert die Berichterstattung über die Weltmeisterschaft. Ein seichter, floskelhafter und unreifer Umgang mit Religiosität sei festzustellen. Der Präses nannte insbesondere die ARD-Übertragung des Spiels Tschechien gegen Ghana. Die afrikanischen Spieler wirkten mit ihrem selbstverständlich gelebten Glauben sehr viel überzeugender als die "schnöseligen Kommentare" von manchen Fernsehjournalisten. Das betont Buß in einem Schreiben an die ARD. Zudem werde ignoriert, dass die ganze Weltmeisterschaft von unzähligen Anleihen bei der Religion lebe, so Buß.