17.06.2006

Nachrichtenarchiv 18.06.2006 00:00 Erstes stationäres Hospiz bei Köln eröffnet

In Erftstadt bei Köln ist das erste stationäre Hospiz des Rhein-Erft-Kreises eröffnet worden. Das Haus sei eine Stätte der Fürsorge und Geborgenheit für sterbende Menschen. Das sagte NRW-Europaminister Breuer bei der Einweihungsfeier. Hospize machten es sich zur Aufgabe, Menschen in der letzten Lebensphase zu unterstützen. Als "sichtbare und gute Beispiele" bezeichnete Breuer das Engagement der rund 8.000 ehrenamtlichen Helfer der NRW-Hospizarbeit.