14.06.2006

Nachrichtenarchiv 15.06.2006 00:00 Börsen erwägen Einstellung des Handels an Feiertagen

Die deutschen Börsen überlegen, den Handel an Feiertagen zum Jahresende einzustellen. Die Umsätze an diesen Tagen seien stets hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Das berichtet die in Frankfurt erscheinende "Börsenzeitung". Die Ausgaben für Personal und den Betrieb der elektronischen Netze lohnten sich nicht. Die Deutsche Bischofskonferenz und mehrere Politiker begrüßten die Überlegungen. Im Zuge des Börsenbooms Ende der 90er Jahre war der Handel an Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam und am 3. Oktober aufgenommen worden.