13.06.2006

Nachrichtenarchiv 14.06.2006 00:00 Papst: Israelis und Palästinenser sollen wieder verhandeln

Papst Benedikt XVI. hat sich bestürzt über die neue Eskalation der Gewalt im Nahen Osten gezeigt. Israelis und Palästinenser sollten umgehend an den Verhandlungstisch zurückkehren. Die Palästinenser müssten umgehend die nötige humanitäre Hilfe erhalten. Der Papst erklärte, die Opfer der Gewalt seien "Geiseln derjenigen, die sich einbilden, die immer dramatischeren Probleme der Region mit Gewalt oder einseitig lösen zu können".