11.06.2006

Nachrichtenarchiv 12.06.2006 00:00 USA-Kirchenrat fordert Auflösung von Guantanamo

Der Nationale Kirchenrat der USA hat nach dem Selbstmord dreier Häftlinge die Schließung des amerikanischen Gefangenenlagers Guantánamo auf Kuba gefordert. Der Suizid der Häftlinge sei "ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Menschenrechtsverletzungen und der Verbrechen gegen die Menschlichkeit". Das erklärte der Generalsekretär des Kirchenrats, Edgar. Die drei Häftlinge hatten sich nach Angaben des US-Militärs am Samstag mit Bettlaken erhängt. In dem Anfang 2002 eingerichteten Lager halten die US-Streitkräfte rund 460 Gefangene aus zahlreichen Ländern fest. Die US-Regierung verweigert den überwiegend aus dem Nahen Osten stammenden Häftlingen die Rechte von Kriegsgefangenen.