01.06.2006

Nachrichtenarchiv 02.06.2006 00:00 Fußball-WM für Behinderte im September

Der nordrhein-westfälische Innenminister Wolf hat für die erste Fußball-WM für geistig Behinderte in Deutschland geworben. Das bisher größte sportliche Ereignis für Behinderte mit 16 Nationalmannschaften vom 26. August bis 17. September werde eine Signalwirkung für das gesellschaftliche Miteinander haben. Das erklärte Wolf in Düsseldorf. Die Hälfte der insgesamt 48 Spiele werden in NRW ausgetragen. Bundesweit sind 41 Städte beteiligt, dazu zählen Stadien in Bayern, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Das Eröffnungsspiel der WM findet am 27. August in der Kölnarena statt, das Endspiel am 16. September in der Leverkusener BayArena.