29.05.2006

Nachrichtenarchiv 30.05.2006 00:00 Knapp 7,6 Mio Katholiken in NRW

In Nordrhein-Westfalen gehören drei Viertel der Menschen einer Religionsgemeinschaft an. Der Anteil der Katholiken ist besonders hoch, zugleich ist NRW das Bundesland mit der größten Zahl Muslime. Das geht aus einer Erhebung der Universität Bochum hervor. Demnach sind von den 18 Millionen Einwohner Nordrhein-Westfalens 42 Prozent katholisch. Bundesweit beträgt der Anteil der Katholiken knapp ein Drittel. 28 Prozent der nordrhein-westfälischen Bevölkerung gehören den evangelischen Landeskirchen an. Die christlichen Kirchen hätten allenfalls 20 Prozent "Kernmitglieder", die regelmäßig am Gemeindeleben teilnähmen. Während die Mitgliederzahlen der großen Kirchen kontinuierlich abnehmen, gibt es zunehmend religiös indifferente Menschen sowie mehr kleine religiöse Gemeinschaften vor allem im Protestantismus. Von den deutschlandweit drei Millionen Muslimen lebt eine Million an Rhein und Ruhr.