17.05.2006

Nachrichtenarchiv 18.05.2006 00:00 Verhandlungen im öffentlichen Dienst gehen weiter

Nach über zwei Monaten Stillstand wird seit dem Nachmittag wieder über einen Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst verhandelt. In Potsdam haben sich der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und der Vorsitzende der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, Möllring getroffen. Beide Seiten zeigten sich bereits vor den Gesprächen zuversichtlich, eine Lösung im Tarifstreit zu finden. Hauptstreitpunkt ist die Forderung der Länder nach unbezahlter Mehrarbeit sowie Abstrichen beim Urlaubs- und Weihnachtsgeld.