12.05.2006

Nachrichtenarchiv 13.05.2006 00:00 Weltladentag: Ministerin will Kampf gegen Kinderarbeit bündeln

Bundesentwicklungsministerin Wieczorek-Zeul hat sich dafür ausgesprochen, den Kampf gegen Kinderarbeit mit der Armutsbekämpfung zu verknüpfen. Die Ursachen der Kinderarbeit seien eng mit der Armut der Familien verbunden, Noch immer müssten eine Milliarde Menschen weltweit in Armut leben. Kinderarbeit dürfe auf der Welt keinen Platz haben, weil sie die Zukunft der betroffenen Kinder zerstöre. Das sagte die Ministerin aus Anlaß des heutigen Weltladentages, der in diesem Jahr zum zehnten Mal begangen wird. Weltläden verkaufen fair gehandelte Produkte, deren Hersteller garantierte Preise und gerechte Löhne erhalten.