11.05.2006

Nachrichtenarchiv 12.05.2006 00:00 Kardinal Zen will nicht beim Vatikan für Peking werben

Hongkongs Kardinal Zen Ze-kiun weigert sich, der Forderung Pekings nachzukommen und beim Vatikan für eine Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu China zu werben. Er sei bereit, alles zum Wohl Chinas zu tun. Die Haltung der Regierung in der Frage der nicht vom Papst genehmigten Bischofsweihen seien jedoch für den Klerus und die Gläubigen nicht hinnehmbar akzeptabel. Das sagte Zen laut dem römischen Pressedienst asianews. Auch Pekings Unterstützung der regimenahen katholischen Patriotischen Vereinigung stoße bei den Gläubigen auf Unverständnis.