27.04.2006

Nachrichtenarchiv 28.04.2006 00:00 Iran ignoriert UN-Forderung

Der Iran ist der Forderung des UN-Sicherheitsrates nach eine Stopp der Urananreicherung nicht nachgekommen. Zu diesem Schluss kommt die Internationale Atomenergiebehörde in einem Bericht, den ihr Generaldirektor ElBaradei am Nachmittag vorgelegt hat. Darin heißt es weiter , Teheran arbeite nicht vollständig mit den Inspektoren zusammen. Zudem habe das Land möglicherweise Plutonium aus dem Ausland erhalten. Der Sicherheitsrat hatte Teheran bis heute eine Frist gesetzt, um die Urananreicherung zu beenden. Über das weitere Vorgehen gehen die Vorstellungen der fünf ständigen Mitglieder des Gremiums allerdings weit auseinander.