25.04.2006

Nachrichtenarchiv 26.04.2006 00:00 Süssmuth warnt vor Kürzungen bei Integrationskursen

Die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth hat die Regierung davor gewarnt, die Mittel für Integrationskurse zu kürzen. Dies würde den Integrationswillen im Keim ersticken, betonte die Präsidentin des Deutschen Volkshochschul-Verbandes. Die geplanten Kürzungen um 68 Millionen Euro sendeten ein falsches Signal an die sieben Millionen Ausländer in Deutschland. Rund 115.000 Zuwanderer hätten im vergangenen Jahr an den Kursen teilgenommen. Süssmuth hatte in den Jahren 2000 und 2001 die Zuwanderungskommission der Regierung geleitet.