20.04.2006

Nachrichtenarchiv 21.04.2006 00:00 VdK: Rentenkürzung keine Generationen-Gerechtigkeit

Der Sozialverband VdK fordert, die Beiträge zur Rentenversicherung anzuheben. Präsident Hirrlinger sagte, es sei eine Illusion der Bundesregierung, die Beiträge auf Dauer unter 20 Prozent halten zu können. Hirrlinger sprach von andauernden Renten-Kürzungen. Das sei kein Beitrag zur Generationen-Gerechtigkeit. Die Politik müsse aufhören, Entscheidungen auf Kosten älterer Menschen zu treffen.