19.04.2006

Nachrichtenarchiv 20.04.2006 00:00 CSU: Einigung beim Elterngeld möglich - Familienverband kritisiert

CSU-Landesgruppenchef  Ramsauer rechnet mit einer schnellen Einigung in der Koalition auf das Elterngeld. Die umstrittenen "Vätermonate" sollten nicht als Zwang, sondern als Anreiz interpretiert werden. Mit den beiden zusätzlichen Monaten beim Elterngeld solle dem Partner die Möglichkeit gegeben werden, zu Hause zu bleiben, während der andere Partner schon wieder arbeitet. Dieser Anreiz gelte auch für die Mutter. Der Deutsche Familienverband kritisiert das geplante Elterngeld massiv. Die maximal zwölfmonatige Laufzeit sei viel zu kurz. Die Kontroverse um die so genannten Vätermonate sei im Vergleich dazu nachrangig.