18.04.2006

Nachrichtenarchiv 19.04.2006 00:00 Bischof Huber warnt vor pauschaler Verurteilung des Islams

Im Fall der ermordeten Deutsch-Türkin Hatun Sürücü warnt der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Huber, vor einer pauschalen Bewertung des muslimischen Glaubens. Weder die Mordtat noch das Familienbild hingen zwangsläufig mit dem Islam zusammen, sagte Huber. Die Christen müssten aber die Unterschiede deutlich beim Namen nennen und für ihre eigenen Werte überzeugend einstehen. Dann könnte sich aus diesem schrecklichen Vorgang doch noch eine positive Entwicklung ergeben, betonte der Berliner Bischof.