09.04.2006

Nachrichtenarchiv 10.04.2006 00:00 Irak: Beauftragte für Menschenrechte beklagt große Zahl von Gefangenen

Die britische Menschenrechtsbeauftragte für den Irak, Ann Clywd, hat sich besorgt über die steigende Zahl von Internierten im Irak gezeigt. Die Abgeordnete der regierenden Labour-Partei sagte im Rundfunksender BBC, Tausende würden ohne Anklage festgehalten. Die Internierten müssten entweder angeklagt oder entlassen werden. Sie warnte zudem, die Internierungspraxis der Besatzungstruppen führe auch zu einer Radikalisierung der irakischen Bevölkerung. Clywd beobachtet seit 2003 im Auftrag von Premierminister Tony Blair die Menschenrechtslage im Irak.