09.04.2006

Nachrichtenarchiv 10.04.2006 00:00 EU verhängt Einreiseverbot gegen Lukaschenko

Die Außenminister der Europäischen Union haben aus Protest gegen den Ablauf der Wahl in Weißrussland ein Einreiseverbot gegen Präsident Alexander Lukaschenko verhängt. Während ihrer Sitzung in Luxemburg teilte ein Diplomat mit, dass auch 30 weitere führende Regierungsvertreter auf eine Sperrliste gesetzt worden seien. Darunter sind nach früheren Angaben mehrere Minister und der Chef des Geheimdienstes KGB. Die Europäische Union wirft Lukaschenko eine massive Einschüchterung der Opposition und Wahlbetrug vor.