04.04.2006

Nachrichtenarchiv 05.04.2006 00:00 In Kolumbien entführter Deutscher nach fünf Jahren frei

Der vor fünf Jahren in Kolumbien entführte Deutsche Lothar Hintze ist am Dienstag freigekommen. Das teilte das Auswärtige Amt heute mit. Bundesaußenminister Steinmeier sagte, die Freilassung wäre nicht möglich gewesen ohne die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der kolumbianischen Regierung, dem Internationalen Roten Kreuz und der katholischen Kirche. Hintze sei jetzt in sicherer Obhut der deutschen Botschaft in Bogotá und werde dort medizinisch und psychologisch betreut. In Kolumbien befinden sich offiziellen Angaben zufolge zur Zeit etwa 5.000 Menschen in Geiselhaft.