01.04.2006

Nachrichtenarchiv 02.04.2006 00:00 Johannes Paul II. - Verfahren zur Seligsprechung in Polen beendet

Der polnische Teil des Seligsprechungsverfahrens für den vor einem Jahr verstorbenen Papst Johannes Paul II. ist am Samstag zu Ende gegangen. An den Feierlichkeiten nahmen Präsident Kaczynski, Ministerpräsident Marcinkiewicz sowie Abgesandte des Vatikans und Vertreter der Stadt Krakau teil. Das Seligsprechungsverfahren wird in Rom fortgesetzt. Die kirchlichen Untersuchungen hatten mit einer päpstlichen Sondergenehmigung bereits drei Monate nach dem Tod von Johannes Paul II. begonnen. Normalerweise ist eine fünfjährige Wartezeit vorgeschrieben.