31.03.2006

Nachrichtenarchiv 01.04.2006 00:00 Caritas: Zahl der Mitarbeiter sank auf 482.000

Deutschlands größter privater Arbeitgeber, der Deutsche Caritasverband, beschäftigt immer weniger Mitarbeiter. Nach der neuen Statistik waren zum 1. Januar 2005 rund 482.000 hauptberufliche Mitarbeiter in den gut 25.000 Einrichtungen und Diensten des katholischen Wohlfahrtsverbandes tätig. Wie die Zeitschrift "neue caritas" berichtet, bedeutet das im Vergleich zu 2003 ein Minus von 3,5 Prozent. Laut Zeitschrift sind auch bei der Caritas Teilzeitarbeit und geringfügige Beschäftigung auf dem Vormarsch. So sank die Zahl der Vollzeitbeschäftigten um 11,5 Prozent, während die Zahl der Teilzeitkräfte um 5 Prozent stieg. Von ihnen arbeitet ein Anteil von mittlerweile 15,7 Prozent als geringfügig Beschäftigte.