31.03.2006

Nachrichtenarchiv 01.04.2006 00:00 Änderungen für Arbeitslose treten in Kraft

Von heute an gelten einige der vom Bundestag beschlossenen gesetzlichen Änderungen für Arbeitslose. Danach gehören junge Erwachsene bis zum Alter von 25 Jahren jetzt zum Haushalt ihrer Eltern. Miete und Heizkosten einer eigenen Wohnung werden nur noch erstattet, wenn die Arbeitsagentur dem Auszug aus der elterlichen Wohnung zugestimmt hat. Für alle jungen Arbeitslosengeld-II-Bezieher, die bis zum 17. Februar bereits ausgezogen waren, gelten die alten Regeln weiter. Unter 25-Jährige im Haushalt der Eltern erhalten künftig nur noch 276 Euro statt 345. Die Absenkung wird aber erst im Juli umgesetzt. Auch die Regeln für EU-Bürger sind ab heute anders. Wer zuvor nicht in Deutschland gearbeitet hat, erhält kein Arbeitslosengeld II mehr. Außerdem werden den ALG II-Empfängern Mietkautionen nicht mehr als Zuschuss, sondern nur noch als Darlehen gewährt.