27.03.2006

Nachrichtenarchiv 28.03.2006 00:00 Letzte Sitzung der UN-Menschenrechtskommission

Die letzte Sitzung der UN-Menschenrechtskommission ist am Montagabend in Genf zu Ende gegangen. Die 53 Mitglieder fällten keine wichtigen Beschlüsse mehr. Die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Louise Arbour, forderte, der neue Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen müsse den Schutz der Menschenrechte wieder in den Mittelpunkt der UN rücken. Der neue Rat wird die Kommission ersetzen. Im Mai wird die UN-Vollversammlung die Mitglieder des Menschenrechtsrats bestimmen. Die alte Kommission war in Verruf geraten, weil diktatorisch regierte Staaten darin Sitz und Stimme hatten.