27.03.2006

Nachrichtenarchiv 28.03.2006 00:00 Welthungerhilfe: Mehr Entwicklungsgelder für Katastrophen- Vorsorge

Die Deutsche Welthungerhilfe fordert einen höheren Stellenwert für die Katastrophenvorsorge in der Entwicklungsarbeit. 96 Prozent der internationalen Hilfsgelder würden bei Katastrophen für Hilfsmaßnahmen und Wiederaufbau ausgegeben, aber nur 4 Prozent für Vorsorgemaßnahmen. Die konsequente Einbindung der Bevölkerung in den Entwicklungsländern sei unverzichtbar für eine erfolgreiche Katastrophenvorsorge. Die Deutsche Welthungerhilfe äusserte sich anlässlich der Dritten Internationalen Frühwarnkonferenz in Bonn.